zurück zur Übersicht

„Schnell und einfach zu IT-Hilfe“: shareline lanciert neue Plattform

Pressemitteilung vom 18.07.2017

 

Das Luzerner Startup-Unternehmen Shareline lanciert eine Online-Plattform, auf der IT-Dienstleistungen eingekauft werden können. Mit innovativen Funktionen und einem direkten, einfachen Zugang zu den Anbietern wollen die Jung-Unternehmer den Markt verbessern.

Es ist wie Online-Shopping: Der Kunde stöbert auf shareline.ch durch die verschiedenen Kategorien und Angebote, prüft die Verfügbarkeit und kauft mit einem virtuellen Warenkorb ein. Nur: Bei Shareline werden keine Produkte feilgeboten, sondern Dienstleistungen. Genauer: IT-Dienstleistungen. Völlig neu ist das Konzept nicht. Doch bei der Umsetzung liess sich das Startup-Unternehmen einiges einfallen. „Wir bieten eine Chatfunktion, bei der die Kunden direkt mit dem Dienstleister sprechen können“, erklärt Co-Geschäftsführer und Mitgründer Daniel Ammann. „Zudem braucht es für die Buchung einer Dienstleistung keine vorgängige Kontaktaufnahme mit dem Anbieter. Über das Buchungstool kann sie direkt eingekauft werden.“ Ein kontrolliertes Bewertungssystem erlaube den Kunden zudem, Dienstleistungen und Anbieter zu vergleichen und Vorab-Informationen einzuholen.

Potenzial mit Kundenbefragungen eruiert

Im Herbst 2016 führten die Gründer Kundenbefragungen in Zürich und Luzern durch. Thema: Welche Dienstleistungen würden Sie online einkaufen? „Dabei ist deutlich geworden, dass vor allem technische Unterstützung ein gefragtes Produkt ist“, sagt Ammann. Entsprechend bewegen sich die Angebote auf der Shareline-Plattform zu grossen Teilen im Support-Bereich: Netzwerke installieren, Computer aufsetzen, Smartphones reparieren, Home-Entertainment einrichten und weiteres. „Das Angebot ist vor allem auf Privatpersonen, aber auch auf Kleinunternehmen zugeschnitten“, fügt der 33-Jährige an.

Angeboten werden die Dienstleistungen – anders als bei Grossunternehmen – ausschliesslich von Freelancern. Dafür war Shareline unter anderem an der Hochschule Luzern präsent und akquirierte vor Ort Informatik-Studenten für ihre Plattform. Die Zusammenarbeit mit Freelancern sei ein grosser Vorteil von Shareline: „Sie sind flexibel verfüg- und einsetzbar und können Arbeiten vergleichsweise günstig ausführen“, so Ammann. Sein Partner und Mitgründer Dustin Peter hebt zudem die guten Konditionen für die Anbieter hervor: „Die Plattform ist für alle Nutzer gratis. Der Freelancer kann alle Tools nutzen und muss gleichzeitig keinerlei administrative Arbeiten erledigen. Und: er kann über eine Partnerfirma von Shareline sogar seine Sozialversicherungsbeiträge koordinieren.“

Live-Termin im September

Mitte Juli sind bereits weit über 100 Freelancer auf der Plattform registriert und können ihre Dienstleistungen aufschalten. Weitere Anbieter seien willkommen, sagt Peter. „Jeder, der sich bis Mitte August anmeldet, profitiert noch von Spezialkonditionen bei Shareline.“ Anfang September soll die Plattform aufgeschaltet werden. Das Team von Shareline umfasst mittlerweile fünf Personen. Und die Erwartungen an shareline.ch sind gross: Es entspreche einerseits einem realen Kundenbedürfnis. „Andererseits überzeugt unser Konzept mit einfachem Zugang und Abwicklungsprozess, schnellem und günstigem Service und einer innovativen Plattform.“

 

Download Pressemitteilung 18.07.2017

 

zurück zur Übersicht