zurück zur Übersicht

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Die Digitalisierung der Gesellschaft, aller Bereiche des Lebens, ist allgegenwärtig und schreitet in Riesenschritten voran. Vieles, was vor zehn bis fünfzehn Jahren noch undenkbar schien, ist heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ohne ein Smartphone, mit dem man jederzeit über die verschiedensten Kommunikationskanäle erreichbar ist und überall ins Internet gehen kann, ist heute kaum jemand noch unterwegs. Fast jeder Schweizer Haushalt verfügt über einen drahtlosen Internetanschluss, viele leisten sich dazu weitere heute erschwingliche Güter wie Smart-TVs, Laptops oder Heimnetzwerke. Diese Entwicklungen bieten einige Risiken. Ständige Erreichbarkeit erschwert es, sich aus dem Arbeitsalltag auszuklinken. Man misstraut der ständigen Sammlung von Daten aus dem Internet. Die Privatsphäre verkleinert sich zusehends. Allerdings bietet die Digitalisierung auch viele Chancen. Daten, Fotos, Musik können in einer virtuellen „Cloud“ gespeichert und ständig darauf zugegriffen werden. Viele früher mühsame Abläufe sind heute vereinfacht und digitalisiert, wie beispielsweise Umfragen, Abstimmungen, Registrierungen, Anmeldungen und so weiter.

Die Digitalisierung lässt die Welt schrumpfen

Die Kommunikation unabhängig von Raum und Zeit ermöglicht dem Menschen völlig neue Erfahrungen und Kontakte rund um den Globus. Auch für die Wirtschaft und den Arbeitsalltag ermöglichen sich viele neue Möglichkeiten: Viele Arbeiten sind heute nicht mehr ortsgebunden, sondern können von jedem Standort auf der Welt aus erledigt werden. Sie sind auch nicht mehr an feste Arbeitszeiten gebunden, sondern können rund um die Uhr erledigt werden. Schliesslich sorgt der rasante technische Fortschritt für ein unglaublich breites Feld an Entwicklungsmöglichkeiten, in denen sich Privatpersonen wie Startups engagieren und innovativ agieren können. Zudem sorgt die Digitalisierung für sinkende Kosten in Aufbau und Entwicklung von Unternehmungen. In gewissen Bereichen ist die Digitalisierung bereits auf einem sehr hohen, ausgebauten Niveau und Weiterentwicklungen sind nur noch im Detail möglich, wie beispielsweise in der Fotografie, der Smartphone-Technologie oder Highspeed-Internet. In anderen Bereichen hingegen steht die Entwicklung noch in den Kinderschuhen, beispielsweise in der Technologie selbstfahrender Fahrzeuge, alternativer Stromerzeugnisse oder im Finanzwesen.

Digitalisierung bringt neue IT Probleme mit sich 

Allerdings führen die neuen technischen Möglichkeiten auch zu Überforderung. Wer sich nicht auskennt, sich nicht mit der Thematik auseinandersetzt, verliert schnell den Überblick und das Verständnis. Shareline hat sich dieser Problematik angenommen. Mit ihrer Plattform helfen sie Privatpersonen und KMU, denen das Know-how in Bezug auf die Möglichkeiten der Digitalisierung fehlt. Sie können sich via Shareline auf einfache und kostengünstige Weise professionelle Hilfe holen. Sie müssen dazu keine Grossfirma kontaktieren, sondern können sich persönlich beraten lassen. Sie wählen ihre Bezugsperson selbst aus und buchen nur, was sie auch brauchen.

zurück zur Übersicht